Aufgrund von Lieferkettenproblemen und deren Auswirkungen auf die Beschaffungsmärkte, verschärfen nun weitere Lieferengpässe, sowie deutliche Preissteigerungen bei den Energiekosten die aktuelle Situation. Als Folge dessen ändern sich die Hersteller-Listenpreise und Lieferzeiten kontinuierlich. Aus diesem Grund haben wir die Zahlungsart Paypal im Shop vorübergehend deaktiviert und bitten Sie grundsätzlich mit Zahlungsart Vorkasse auszuchecken. Sie erhalten dann vom System eine automatisch generierte Bestellbestätigung, welche Sie jedoch bitte nicht als Zahlungsgrundlage verwenden. Die aktuellen Konditionen senden wir Ihnen in einer separaten Auftragsbestätigung. Nach Erhalt können Sie entscheiden, ob Sie den aktuellen temporären Preis und die Lieferzeit akzeptieren, oder die Bestellung stornieren möchten. Bitte bezahlen Sie dann ggf. auf Grundlage der Auftragsbestätigung per Vorkasse an IBAN DE43 3008 0000 0420 0202 00 oder per Paypal an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Wir danken für Ihr Verständnis.

Der Grundsatz

Jedes elektronische Meßgerät liefert nur dann korrekte Ergebnisse, wenn es regelmäßig überprüft, d.h. richtig kalibriert und bei Bedarf justiert wird. Erst durch die dokumentierte Kalibrierung wird eine elektronische Waage, ein Prüfgewicht oder ein anderes Messgerät zum verlässlichen Mess- und Prüfmittel, gerade in qualitätsrelevanten Prozessen.

Die DAkkS-Kalibrierung (DAkkS=Deutsche Akkreditierungsstelle) dokumentiert dabei die Rückführung auf das nationale Normal und entspricht damit den konkreten normativen Anforderungen von QM-Systemen. DAkkS-Kalibrierungen besitzen internationale Gültigkeit.

Messgeräte kalibrieren

"Richtiges" Messen ist von elementarer Bedeutung, denn ungenaue oder "falsche" Messungen können nicht selten kostenintensive wirtschaftliche Konsequenzen nach sich ziehen.Die Kalibrierung oder Feststellung der Richtigkeit von Prüfmitteln wird weltweit von akkreditierten Laboratorien nach der Norm  DIN EN ISO/IEC 17025 vorgenommen. Über eine Aufrechterhaltung höchster Qualitätsstandards wacht hierbei auf internationaler Ebene die EA (European Co-operation for Accreditation) sowie die ILAC (International Laboratory Accreditation Cooperation). In Deutschland ist dies die DAkkS (Deutsche Akkreditierungsstelle).

Was bedeutet kalibrieren?

Feststellen und Dokumentieren der Abweichung der Anzeige eines Messgerätes oder des angegebenen Wertes eines Prüfmittels vom wahren, tatsächlichen Wert der Messgröße.

Wann DAkkS-Kalibrieren?

DAkkS-Kalibrierung immer dann, wenn ein Prüfmittel in einem QM-Prozess (z.B. nach ISO 9000ff, TS 16949, VDA, FDA, GLP, GMP, …) eingesetzt wird. Der Betreiber regelt den Einsatz der Prüfmittel und die periodischen Rekalibrierungsfristen selbst. DAkkS-Kalibrierscheine sind international anerkannt.
Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS)

Auf Basis der EG-Verordnung Nr. 765/2008 wurde die Akkreditierungsstelle des Deutschen Kalibrierdienstes (DKD) mit Wirkung vom 17.12.2009 in die Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH (DAkkS) überführt. Sie bildet in der DAkkS die Abteilung Metrologie.

Wer benötigt einen DAkkS-Kalibrierschein?

Jedes Unternehmen mit einem Qualitätsmanagementsystem ist im Rahmen von normativen Anforderungen im Bereich der Prüfmittelüberwachung seiner Messmittel dazu verpflichtet, seine Messmittel in regelmäßigen Zeitabständen zu überprüfen und dies zu dokumentieren. Dieser Pflicht kommen Sie mit einem DAkkS-Kalibrierschein nach.

(Quelle: KERN & SOHN)

Hinweis: Wir übernehmen keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Zum Seitenanfang